Sonntag, 9. Juli 2017

Krabbeltiere und fliegende Freunde

In unserem Garten sind nicht nur zwei süße Kater unterwegs, die auch sehr oft unsere Lieblingsplätze in Beschlag nehmen.
Ich einige Tierchen entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Deshalb habe ich versucht, sie mit der Kamara einzufangen.





Bisher der einzige Rosenkäfer, den ich im Garten gefunden habe. Er ließ sich von mir nicht stören und hat sich am süßen Saft und Nektar der Rose erfreut. 

Die Bienen kommen nicht nur zu den Blüten von Zucchini und Kürbis, sondern lieben auch unseren Lavendel sehr!



Der Lavendel zieht aber auch die Hummel an und so gibt es ein emsiges Gesumme und Gebrumme an den Lavendelstauden. 



Ich habe noch nicht herausgefunden, was da genau Richtung Nektar fliegt, doch auch dieses kleine Tierchen fühlt sich bei uns im Garten sichtlich wohl.

Leider hat der Kohlweißling unsere Gemüsepflanzen entdeckt. Nun bin ich mit dem Absammeln der Eier beschäftig. Alle werde ich sicher nicht finden, also werden auch in den nächsten Monaten immer wieder diese doch hübschen Schmetterlinge bei uns herumflattern. Schade nur, dass das mein Kraut und Kohl gar nicht so mag.

Das größte Tier, das ich entdecken konnte und das offensichtlich auch das Fotoshooting genossen hat ist vermutlich ein Heupferdweibchen.
Es blieb ruhig sitzen und lugte scheinbar immer in Richtung Kamara. 

Zum Schluss möchte ich euch noch ein paar Blüten zeigen, die all die Tiere magisch anziehen:








Und dieses Tierchen wohnt nun schon 2 Jahre bei uns und erfreut uns mit seinem lustigen Blick... im Laufe des Jahres versteckt er sich immer tiefer in den Rosen und im Lavendel.



Ich wünsch euch allen eine schöne, sommerliche Woche!
Marie



Wenn dir mein Blog gefällt, kannst du mir auch auf 


facebook unter McMaries Kleingartenwelt,
https://twitter.com/McMariesWelt oder
https://www.youtube.com/channel/UCVPrBOkvvgpnevVK9tigaMA
folgen. 

Ich freue mich über jedes Like und besonders über neue Abonnenten!

Kommentare:

  1. So ein Sommergarten ist doch immer wieder eine Augenweide :) Sehr schöne Bilder sind dir da gelungen!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marie, im Garten tummelt sich so einiges. Ich bin auch immer erstaunt, welche Tierchen im Garten wohnen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Blumenpracht, da fühlt sich Katz und Käfer wohl.
    Auf Lavendel freue ich mich schon sehr. Meine Stoffsäckchen sind schon genäht. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marie,
    ich freue mich über alles, was da so summt und brummt in unserem Garten. Im Herbst haben wir endlich die hässliche Thujahecke unserer Vorbesitzer gerodet und eine Blütenhecke gepflanzt, damit noch mehr Nahrung z finden ist. Die Bienen haben es ja schon schwer genug! Lavendel scheint bei vielen hoch im Kurs zu stehen, bei uns im Steingarten vermehrt er sich reichlich und da ist gerade insektenmäßig viel los.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      auch unsere Thujenhecke wurde vor fast einem Jahr endlich entfernt (auch von den Vorgängern). Und ich bin so froh darüber, dass nun so viel Platz für Blühendes ist!
      LG Marie

      Löschen
  5. Hallo liebe Marie, ich habe übrigens keinen Kohl im Garten, und trotzdem, hast ja gesehen, die Kohlweißlinge hängen am Lavendel! LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      ich mag die Kohlweißlinge gerne im Garten - und so lange die Raupen nicht überhand nehmen dürfen sie auch ein wenig vom Kohl naschen.
      LG Marie

      Löschen
  6. Ein buntes Sammelsurium an Käfern, Nektarsammlern, Fladderlingen, Musikanten im grünen Frack und Blüüüüüüten. Ein Blütenmeer schönster Farben, von denen ich einige aus dem eigenen Garten kenne und andere nicht. Aber dafür gibt es diese blogs, so dass man auf Entdeckungsreise gehen kann und Inspirationen mitnehmen darf.

    herzliche Grüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich, was da alles im Garten so kreucht und fleucht, wenn man sich in die Hocke begibt oder einfach genau hinsieht☺. Ich freue mich gerade sehr an den Schmetterlingen, die sich bei uns an Kohlpflanze, Brennesseln und vor allem den erblühenden Phloxen nähren dürfen.
    Neulich beim Hostatopfanheben kam ich aus dem Staunen nicht heraus, wie groß das Asselvolk darunter ist. Na schön, auch für sie ist Platz...
    Bei mir geht es auch gerade um Tiere - die, von denen Du Glückliche gleich zwei Haus- und Gartengenossen hast ...��

    liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marie,
    toll, dass es bei dir im Garten so viele Insekten & Co.gibt. Es ist ja heute nicht mehr selbstverständlich. Und Kiesgärten sind im Kommen....Aber ohne Bienen wird unser System nicht mehr funktionieren.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marie,
    So ein Sommergarten!!!! es ist einfach herrlich was da alles im Garten summt und brummt♥♥♥
    Sehr schöne Bilder. Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen